Könige, Volleyball und Wissenschaft

Was haben der König von Spanien, eine Partie Beach-Volleyball und ein wissenschaftlicher Durchbruch gemeinsam?

Sie alle gehören zur Gründungsgeschichte von Sencyr.

Einer Geschichte, die im Kinderzimmer des 9-jährigen Berni Paetzold begann.

Man muss sich die Szene in etwa so vorstellen: Es ist 1990. Überall auf dem Boden liegen Science-Fiction-Bücher. Dem kleinen Berni schießt eine Frage durch den Kopf:

„Wie wäre es wohl, wenn uns winzige kleine Roboter gesund machen könnten, wenn wir krank sind?"

Spulen wir vor ins Jahr 2014. Der kleine Berni ist jetzt erwachsen und hat gerade seine Doktorarbeit in Synthetischer Biologie abgeschlossen. Er entwickelt Bakterien, um Krankheiten zu heilen. Ein Traum ist wahr geworden. Ein Meilenstein wurde erreicht.

Und dann fällt ihm plötzlich etwas ein. Eine Sache hatte er nicht bedacht. Wie war das mit den kleinen Robotern? Die gibt es doch schon. Wir müssen sie gar nicht entwickeln. In unserem Körper leben Milliarden von ihnen.

Eine Transplantation der Hautbakterien könnte der Schlüssel zu langfristig gesunder Haut sein

... darunter Akne, Ekzeme und Schuppenflechte. Umfangreiche Forschungen und Tests bestätigen seine Vermutung. Aber damit ist die Geschichte noch nicht zu Ende. Welchen Sinn hätte ein „Heureka-Moment“, wenn man damit nicht Menschen helfen könnte, die Hilfe brauchen?

Er holt also zwei weitere Personen ins Boot: Seinen ehemaligen Laborpartner, den renommierten Experten für Genom-Engineering, Marc Güell, und Veronika Oudova, eine Wirtschaftsexpertin, die er bei einer gemütlichen Partie Beach-Volleyball kennenlernt.

Dort, an diesem Strand, treffen Wissenschaft und Strategie aufeinander.

Die Sencyr-Reise führt unser Team um den gesamten Globus.

Es folgen ein Startup-Program in Chile, eine Förderung und Forschung an der Universitätsklinik Magdeburg und der Startup-Wettbewerb „South Summit“ in Madrid, wo sie mit der Auszeichnung „Best Biotech Project“ geehrt werden und der spanische König ihre Arbeit in seiner Rede lobend erwähnt. Sie erhalten eine Unterstützung durch JLABS Johnson & Johnson, zudem ergeben sich Kooperationen mit Dutzenden von Fachleuten, einschließlich der engagierten Experten, die seitdem zu dem Team gestoßen sind.

Und nun sind wir hier und bieten eine effektive Langzeitpflege für zu Akne neigender Haut an.

Die Köpfe und Herzen hinter Sencyr

Veronika Oudova
CEO & Mitgründerin

Diplom in Internationalem Handel—Prag

CEMS - Master-Abschluss in Internationalem Management— Prag, Wien, Rotterdam

Besondere Fähigkeiten:

Spricht Tschechisch, Englisch, Deutsch, Spanisch und Startup Lingo

Zur Managerin geboren, bringt Forschung & Business zusammen

Freiheit und Natur, hier fühlt sie sich am wohlsten

Schenke deiner Haut etwas Aufmerksamkeit und erhalte hilfreiche Infos.